Fussball 16.05.2019

Saisonende für YBs Michel Aebischer

Michel Aebischer, Mittelfeldspieler der Berner Young Boys, hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen. Der Heitenrieder fällt für mehrere Wochen aus.

Für Michel Aebischer ist die Super-League-Meisterschaft drei Runden vor Schluss beendet. Der 22-jährige Heitenrieder hat sich im letzten Spiel gegen Basel (3:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. «Anfangs der zweiten Halbzeit hat es mir bei einem Spurt hinten reingestochen», sagte der Unglücksrabe gestern gegenüber den FN. «Ich musste sofort ausgewechselt werden. Eine MRI-Untersuchung am Dienstag hat dann wie befürchtet den Muskelfaserriss bestätigt.»

Unglückliche Premiere

Drei bis vier Wochen wird Aebischer pausieren müssen – eine ungewohnte Erfahrung für den Sensler. «Als Junior hatte ich schon mal eine Verletzung am Schlüsselbein, es ist aber das erste Mal, dass ich als Profi verletzt ausfalle.» Zum Glück sei der Zeitpunkt seiner Verletzung nicht so schlimm. «Wenn es anfangs Saison passiert wäre, hätte es mich deutlich mehr belastet.» In den nächsten Tagen steht für Aebischer in erster Linie Physiotherapie und leichtes Velofahren auf dem Programm.

Michel Aebischer hat sich bei den Young Boys in den letzten Jahren vom Nachwuchstalent zum wichtigen Mittelfeldstrategen entwickelt. In dieser Saison hat er in der Hauptstadt einen weiteren Schritt vorwärtsgemacht und noch mehr Verantwortung übernehmen können. 29 Super-League-Einsätze hat der Freiburger Sportler des Jahres 2018 für die Young Boys in dieser Saison absolviert und dabei acht Tore erzielt. In der Rückrunde gehörte Aebischer bei den Gelb-Schwarzen gar zu den Fixstartern. YB steht seit der 29. Spielrunde – so früh wie noch kein Team zuvor in den bisherigen 16 Saisons der Super League – als Meister fest.

Auch Camara fällt aus

Neben Aebischer muss YB in den letzten Spielen auch auf Innenverteidiger Ali Camara verzichten. Er leidet an einer Knochenhautentzündung am Schienbein.