Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Futsal Freiburg bangt um die Playoffs

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Futsal Team Freiburg hat in der Swiss Premier League im Kampf um einen Playoffplatz einen Dämpfer einstecken müssen. Nach der 8:11-Niederlage in Lugano ist der Rückstand der Old Fox auf Platz vier weiter angewachsen und beträgt nun bereits sieben Punkte.

In der relativ kleinen Halle im Tessin entwickelte sich eine offene Partie mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten. Es gelang in der ersten Halbzeit jedoch keinem Team, sich abzusetzen, so dass die Freiburger mit einer 5:4-Führung in die Pause gingen. Laurent Eggertswyler sorgte kurz nach dem Seitenwechsel für eine Zwei-Tore-Führung, das war es dann aber mit Freudengefühlen aufseiten der Gäste. Die Old Fox brachen ein: Ein paar individuelle Fehler, Probleme beim Umstellen von Angriff auf Verteidigung, einige umstrittene Schiedsrichterentscheide, und schon lagen die Freiburger mit fünf Toren im Hintertreffen. Fünfzehn Minuten reichten den Luganesi, um aus einem 4:6 ein 11:6 zu machen. Das Spiel war entschieden, die Treffer von Evan Melo und Yannick Raboud stellten nur noch Resultatkosmetik dar. ms

 

 Lugano – Freiburg 11:8 (4:5)

Tore:4. Melo 0:1. 6. 1:1. 10. 2:1. 14. Melo 2:2. 16. 3:2. 17. Ferreirinha 3:3. 18. Raboud 3:4. 19. Melo 3:5. 20. 4:5. 21. Eggertswyler 4:6. 22. 5:6. 26. 6:6. 32. 7:6 (Penalty). 33. 8:6. 34. 9:6. 35. 10:6. 37. 11:6. 38. Melo 11:7. 40. Raboud 11:8.

Futsal Team Freiburg Old Fox:Rappaz, Eggertswyler, Raboud, Henchoz, Cardoso, Dindamba, Melo, Kilolo, Emery.

 

 Swiss Premier League. Rangliste (alle 12 Spiele):1. Minerva Bern 34. 2. Aarau Maniacs 28. 3. Uni Bern 25. 4. Löwen Zürich 20. 5. Lugano 19. 6. Freiburg 13. 7. Croatia 97 13. 8. Uni Bulle 13. 9. Rorschach 10. 10. Uetendorf 0.

Meistgelesen

Mehr zum Thema