Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Galatea:Ein Streichquartett in der Kirche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kultur in der Kirche präsentiert am 3. Dezember das Galatea-Quartett: Das Streichquartett spielt in der reformierten Kirche Werke von Joseph Haydn, Hugo Wolff und Felix Mendelsson. Gegründet wurde das Quartett im Jahr 2005 in Zürich. Es besteht aus den vier jungen Musikerinnen und Musikern Yuka Tsuboi (Violine), Sarah Kilchenmann (Violine), David Schneebeli (Viola) und Julien Kilchenmann (Violoncello). Das Geschwisterpaar Kilchenmann kommt aus Überstorf. Sie haben bereits mehrere Wettbewerbe gewonnen, zum Beispiel den Concours de Genève, einen Wettbewerb in Osaka, in Florenz sowie den Prix du Ministère de la Culture am Concours de Bordeaux. Sie haben Konzert-Tourneen in ganz Europa sowie in Indien und Japan gespielt. hpa

Reformierte Kirche, Düdingen. Fr., 3. Dez., 20 Uhr, Abendkasse.

Mehr zum Thema