Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Garagist wegen Verschmutzung der Saane bestraft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kantonspolizei Freiburg war letzten Herbst im Saanebezirk im Einsatz, weil Kohlenwasserstoff am Saane­ufer festgestellt worden war. Die Feuerwehr ermittelte den Ursprung beim Wasserablaufschacht einer Autogarage. Der Garageninhaber bestätigte der Polizei, dass er Ölkanister ausgespült und das Spülwasser in die Ablaufkammer ausgeleert hatte. Er sei aber nicht der Meinung, dass er das Gewässer verschmutzt habe, denn: Auf den Kanistern sei explizit vermerkt, dass das Öl aus biologisch abbaubaren Stoffen bestehe. Wie dem Strafbefehl zu entnehmen ist, handelte es sich um eine Mischung aus Schalungs- und Mineralmotorenöl, die als Sondermüll entsorgt werden muss.

Die Staatsanwaltschaft hat die Geldstrafe auf fünf Tagessätze zu 60 Franken festgelegt. Die Verfahrenskosten von 315  Franken wurden dem Garagisten ebenfalls auferlegt.

jp

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema