Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gebirgstrekking der Strafgefangenen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

16 Insassen der Strafanstalt Witzwil führen Behinderte über den Gletscher

KANDERSTEG. Am vergangenen Sonntag sind sie in Kandersteg gestartet: 16 Strafgefangene der Anstalt Witzwil, zwei Bergführer, eine Pflegefachfrau, René Faietti, Direktionsmitglied Witzwil, und Jürg Frischknecht, Freizeitleiter der Anstalt. Am Samstag werden sie, wenn alles gut geht, in Stechelberg eintreffen. Die Strafgefangenen im Alter von 22 bis 46 Jahren führen sechs Behinderte durch die bernische Alpenwelt. Davon drei Frauen und einen Mann im Trekkingrollstuhl. An drei Tagen führt die Route über Gletscher, so auch am Dienstag. Die mehrstündige Überquerung des Kanderfirns mit Ziel Mutthornhütte – Start war in Selden im Gasterntal – konnte eine Gruppe Journalisten im Helikopter mitverfolgen. Zusammen mit dem schweizerischen Invalidenverband Procap führt die Anstalt Witzwil alle zwei Jahre ein Gebirgstrekking durch. il

Autor: Bericht auf Seite 11

Mehr zum Thema