Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gedenkfeier für Opfer in Sri Lanka

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 2500 Tamilen aus der ganzen Schweiz haben am Samstag in Freiburg der Opfer der Flutwelle in Sri Lanka gedacht. Das Treffen war ursprünglich als Neujahrsfest geplant, wurde jedoch in eine Trauerfeier umgewandelt.

Die Trauernden kamen am Nachmittag im Kongresszentrum von Freiburg zusammen, wo jede und jeder als Zeichen der Trauer ein schwarzes Stoffstück und eine rosafarbene Blume erhielten, wie ein Sprecher der Organisation für die Wiedereingliederung der Tamilen (TRO) der Nachrichtenagentur sda sagte.
Während der Trauerfeier schritten die Trauernden mit einer Kerze in der Hand um einen Sarg, der den durch die Flutwelle verursachten Tod symbolisierte. Dabei wurden auch Gedichte vorgelesen, welche die Trauer, die Not, aber auch die Solidarität und die Hoffnung besangen.

Mehr zum Thema