Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gefragte Dienstleistung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Viel Arbeit für Vereinigung WABE

Die Dienstleistungen der WABE seien gefragter denn je, sagte Präsidentin Therese Meuwly an der Jahresversammlung der Vereinigung in Cordast. «Nur dank dem grossen Einsatz und der Flexibilität der Aktivmitglieder können die vielen Aufgaben erfüllt werden», hielt sie weiter fest. Die Einsätze seien teilweise belastend, aber auch bereichernd. Für sie persönlich überwiege die Bereicherung deutlich. Sieben neue Aktivmitglieder verstärken die WABE.

Der grössere Teil der Einsätze wurde im Sensebezirk mit 2800 Stunden geleistet. Im Seebezirk wurde an 726 Stunden gewacht. Die Einsätze im Seebezirk konnten nur mit Unterstützung der Aktivmitglieder aus dem Sensebezirk erfüllt werden.
Die Vereinsrechnung schliesst trotz einem grossen Aufwand mit einem Gewinn von 8000 Franken. Da die WABE finanziell gut dasteht, beschloss die Versammlung, die Beiträge der Passivmitglieder und Gönner unverändert zu belassen. (Einzelpersonen:25 Franken, Vereine, Pfarreien, Gemeinden: 100 Franken).
Die Anliegen und Probleme, die an die WABE gestellt werden, sind vielschichtig. Deshalb wird auch der kontinuierlichen Weiterbildung der Aktivmitglieder grosse Aufmerksamkeit geschenkt.

Stichwort: WABE

Die WABE ist ein Begleitdienst für kranke, sterbende und behinderte Menschen. Sie werden zu Hause, in Heimen und Spitälern begleitet. Damit werden Angehörige entlastet. Der Begleitdienst ist kostenlos.

Kontaktpersonen:

Mehr zum Thema