Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gegen Tabus und Verharmlosungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

brief an die fn

Gegen Tabus und Verharmlosungen

Verhöhnung, Ausgrenzung und Respektlosigkeit haben in einem demokratischen Prozess keinen Platz. Das ist korrekt. Damit hat FN-Chefredaktor Christoph Nussbaumer leider nur eine Partei beim vollen Namen zitiert. (FN vom 13.10.07) Aber seien wir ehrlich, da haben alle Parteien Dreck am Stecken und es gibt weit mehr Eigenschaften, die in einem demokratischen Prozess keinen Platz haben.Was in diesem Prozess auch keinen Platz hat sind Tabus, Verharmlosungen und Verleugnungen. Auch so was provoziert. In Sachen Verhöhnen kann auch die SP ein Liedchen singen. «Für eine soziale Schweiz» lautet ein Slogan. Wann war die Schweiz nicht sozial? Das ist ungefähr so, als ob man sagen würde, «für einen braunen Kaffee». Genau solche Slogans widerspiegeln die oberflächliche Politik. Man sagt etwas und man sagt gleichzeitig nichts.

Autor: Frédéric-Marc Fluehmann, Freiburg

Mehr zum Thema