Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Geheimnisvolle Unterstadt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: In Freiburg wird heute der Feen- und Koboldeparcours eröffnet

Kinder wie Erwachsene sollen das Staunen wieder lernen. Dieses Ziel verfolgt Hubert Audriaz, Stadtanimator und Organisator des Feen- und Koboldeparcours in der Unterstadt. Unzählige Märchengestalten, Zauberer und Gnome säumen den Weg durch das Auquartier. Auch ein Drache fehlt nicht. In der Nacht sorgen farbige Spots für eine Stimmung, die den Besucher für eine kurze Zeit in eine andere Welt eintauchen lässt.

Verborgene Winkel, gewölbte Keller und eine 50 Meter lange, in den Sandstein gehauene Höhle gehören ebenso zum Parcours wie das Dorf «Hurluberlu» mit seinen kleinen Holzhütten, das Audriaz im Grabensaal aufstellen liess. Der Parcours wird am Samstag um 20 Uhr mit einer Feier im Grabensaal eröffnet. Er ist während zwei Monaten geöffnet.

Mehr zum Thema