Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Geld für Krebs- und Lungenliga

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Courtepin Der Verein zur Hilfe für Langzeitkranke im Seebezirk hat in den letzten drei Jahren die Krebsliga mit 7400 Franken und die Lungenliga mit 2100 Franken unterstützt, wie Präsidentin Yvonne Stempfel am Mittwoch an der Delegiertenversammlung in Courtepin sagte. An Diabetes- und Ernährungsberatungen bezahlte der Verein von 2008 bis 2010 20000 Franken für knapp 1000 Konsultationen.

Gemeinden zahlen mit

Der Verein für Langzeitkranke im Seebezirk unterstützt seine Gesundheitsligen – die Krebsliga, die Lungenliga und Diabetes-Gesellschaft – ausserdem mit einem jährlichen Beitrag von 4000 Franken. Dies ist nicht zuletzt dank Jahresbeiträgen der Gemeinden des Seebezirks möglich. Jede Gemeinde zahlt pro Einwohner zwanzig Rappen. Bis heute hätten sich alle Gemeinden solidarisch gezeigt, sagte Stempfel an der Generalversammlung weiter.

Die Rechnung des Vereins weist per Ende 2010 ein Eigenkapital von 30000 Franken und Legate in der Höhe von 190000 Franken aus.mkc/hs

Mehr zum Thema