Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gelder von Ben Ali und Laurent Gbagbo blockiert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schweiz Falls der ehemalige Präsident Tunesiens Gelder auf Schweizer Konten angelegt hat, kann er ab sofort nicht mehr darüber verfügen: Der Bundesrat hat beschlossen, allfällige Gelder von Zine al-Abidine Ben Ali zu sperren. Blockiert hat er auch Gelder des abgewählten Präsidenten der Elfenbeinküste, Laurent Gbagbo. Von der Massnahme betroffen sind die Präsidenten und deren Umfeld.

Die Erklärung von Bern, die SP und Exil-Tunesier in Bern begrüssen den Entscheid des Bundesrats. Das sei ein Schritt in die richtige Richtung, sagte ein Teilnehmer einer Platzkundgebung in Bern. sda

Bericht Seite 27

Mehr zum Thema