Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gelungener Auftakt zur Nordic Trophy

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Helvetia Nordic Trophy umfasst pro Winter vier Langlaufwettkämpfe, die in der ganzen Schweiz verteilt stattfinden. Die erste Etappe dieser Rennserie für den Schweizer Langlauf-Nachwuchs wurde am Wochenende auf dem Jaunpass durchgeführt. Das Rennen fand in der klassischen Technik über eine Distanz von 1,5 bis 6,5 km statt. In der ältesten Kategorie U16 holte sich bei den Mädchen Siri Wigger vom SC Am Bachtel den Tagessieg. Bei den Knaben lief Ilan Pittier (SC La Vue-des-Alpes) als Erster über die Ziellinie.

Vier Freiburger Podestplätze

Am Donnerstag hatten auf dem Jaunpass wunderbare Schneeverhältnisse geherrscht. Doch die bereits präparierte Piste hielt dem starken Regen der folgenden Tage nicht stand, so dass der gesamte Parcours am Samstagmorgen abgeändert wurde. Dank zahlreichen Helfern und langem Schaufeln gelang es den Organisatoren des SC Im Fang doch noch, für den Sonntag anspruchsvolle Runden vorzubereiten.

Am Renntag konnten die Wettkämpfe bei guten Verhältnissen durchgeführt werden. Der Schnee war nass, aber alle Teilnehmer hatten auf der anspruchsvollen Strecke identische Konditionen. Gut zurecht kamen mit den Bedingungen auch die Freiburger Athleten, die den Sprung in ihren Kategorien aufs Podest schafften: Samuel Neuhaus (SC Plasselb) lief bei den U16 auf den zweiten Platz, ebenso Sylvain Genoud (SC Riaz) bei den U11. Rang 3 erreichten Lena Schuwey (U11, SC Im Fang) und Paul Scaiola (U10, SC Riaz).ms

Mehr zum Thema