Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gemeinde lässt Seilbahnen Charmey doch nicht hängen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im zweiten Anlauf hat die Gemeindeversammlung von Val-de-Charmey den Seilbahnen gestern doch noch einen Unterstützungsbeitrag gesprochen, um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Mit 267 gegen 30 Stimmen bei 29 Enthaltungen genehmigten die Bürger einen Betrag von 250 000 Franken im Rahmen des Budgets 2019. Dieser Betrag liegt deutlich unter den 600 000 Franken, welche der Gemeinderat im November beantragt hatte und die abgelehnt wurden. Die nun gesprochene Unterstützung macht keine Steuererhöhung notwendig. Mit diesem Vorschlag des Gemeinderats konnte sich auch die Finanzkommission einverstanden erklären.

Vor der gestrigen Gemeindeversammlung war noch der Krisenstab zusammengekommen, welcher sich für den weiteren Betrieb der Seilbahnen Charmey einsetzt. Das Ziel einer Arbeitsgruppe ist es, ebenfalls 250 000 Franken zusammenzubringen. Gewisse Zusagen von Privaten liegen vor, waren aber abhängig vom Gemeindeentscheid.

uh

Ausführlicher Bericht zur Versammlung in den FN von morgen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema