Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gemeindeblätter wechseln Druckerei und Layout

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Wünnewil-Flamatt/Düdingen Mit der ersten Ausgabe im 2009 gehen bei der WüFla, dem Gemeindeblatt von Wünnewil-Flamatt, einige Änderungen einher. Nach «jahrelanger guter Zusammenarbeit», wie der Gemeinderat in der Ausgabe vom 8. Januar schreibt, hat die Gemeinde den Vertrag mit der Rotex-Druckdienst AG aus Bösingen auf Ende 2008 aufgelöst. Die WüFla wird neu von der Kanisiusdruckerei in Freiburg gedruckt. «Dank neueren Techniken erhalten wir eine bessere Qualität, und dies zu ähnlichen Konditionen», sagt Gemeindeschreiber Fredy Huber über den neuen Partner.

Das Lokalblatt, welches seit 32 Jahren erscheint, kommt farbiger daher und ist nun geheftet. Die neue Schrift soll die Lesbarkeit verbessern.

Von Vuarnoz zu Sensia AG

Auch das Erscheinungsbild des Mitteilungsblattes der Gemeinde Düdingen wurde den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Der Ganzseitendruck wird vom Spaltendruck abgelöst und soll die Lesbarkeit verbessern.

Die Ausgabe 2009 erscheint bereits im 60. Jahrgang. Das Mitteilungsblatt wurde während mehrerer Jahrzehnte in Düdingen bei Jean-Pierre Vuarnoz gedruckt. Im gegenseitigen Einverständnis und aus Rücksicht auf das Alter des Druckers wurde der Druckauftrag nun anderweitig vergeben: «Wir waren sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit Jean-Pierre Vuarnoz. Er hat uns immer unterstützt und war sehr flexibel», sagt der Gemeindeschreiber Mario Vonlanthen. Das aktuelle Heft ist das erste, welches die Sensia AG in Düdingen druckt.

Mehr zum Thema