Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gemeinderat von Cressier verweigert sich der Diskussion mit Petitionär

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstagabend lud der Gemeinderat von Cressier zu einem Informationsabend über den Wechsel zum Primarschulkreis Murten. Rund 80 Bürgerinnen und Bürger kamen an die Veranstaltung in der Mehrzweckhalle, die anders verlief als geplant.

Auch Sébastien Berset, Initiant einer Petition, mit der sich 140 Bürger gegen den Schulkreiswechsel stark gemacht hatten, war im Saal zugegen. Als er zu Beginn der Diskussionsrunde das Wort ergriff, blockte Syndic Jean-Daniel Pointet ab: Es werde an der Versammlung nicht über Sprachen- und Territorialitätsfragen diskutiert, die seinen Rekurs betreffen würden. Der Syndic berief sich auf das laufende Verfahren: Sébastien Berset und 30 weitere Bürger haben beim Oberamtmann des Seebezirks Rekurs eingereicht (die FN berichteten). Dieser richtet sich unter anderem gegen den Entscheid des Gemeinderates, keine ausserordentliche Gemeindeversammlung einzuberufen, um über die Beitrittsfrage zur Schulkonvention von Murten zu debattieren. Der Oberamtmann hat noch nicht über diesen Rekurs befunden.

Gemeinderat verlässt den Saal

Die Reaktion von Syndic Jean-Daniel Pointet hatte zur Folge, dass nach dem eigentlichen Infoabend noch drei Viertel der Anwesenden sowie mehrere Kantonsvertreter und ein Gemeinderat im Saal blieben, um Bersets Argumenten zuzuhören. Der Rest des Gemeinderats aber verliess den Saal. «Ich arbeite nun seit sieben Stunden für die Gemeinde, ich habe genug», sagte Pointet den Bürgern. Inhaltlich drehte sich die Diskussion in der Folge vor allem um die Sprachenfrage. Obwohl die Primarschule im Dorf französischsprachig bleibt und als französischer Pol innerhalb des zweisprachigen Schulkreises Murten sogar gestärkt werden soll, fürchten einige um das «sprachliche Gleichgewicht» in Cressier.

ak

Bericht und Kommentar Seite 3

«Ich arbeite nun seit sieben Stunden für die Gemeinde. Ich habe genug.»

Jean-Daniel Pointet

Ammann von Cressier

Mehr zum Thema