Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gemeinsame Förderung eines Start-ups

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Verein Fri Up und die Plattform Swiss Integrative Center for Human ­Health (SICHH) arbeiten erstmals bei der Förderung eines Start-up-Unternehmens zusammen, wie sie in einem gemeinsamen Communiqué mitteilten.

Konkret geht es um die in der Blue Factory beheimatete Firma Particle Vision, ein Start-up der Universität Freiburg mit vier Mitarbeitern, die sich auf Analysen von Feinpartikeln spezialisiert hat und unter anderem für den Bund Tests der Luftqualität durchführt. «Dieses Modell der Zusammenarbeit mit Fri Up ist durchaus zukunftsträchtig, und wir können uns sehr gut vorstellen, künftig noch mehr Start-up-Firmen gemeinsam zu unterstützen», sagte der SICHH-Direktor Jean-Marc Brunner auf Anfrage. Start-ups der Universität Freiburg gelte es unbedingt zu fördern, zumal es insgesamt nicht allzu viele von ihnen gebe. Die Blue Factory sei als Standort dafür ideal, so Brunner.

jcg

Mehr zum Thema