Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Generalrat für Vereinbarung zu Avry-Centre

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Generalrat von Avry hat am Dienstagabend der Vereinbarung über die Infrastrukturen des neuen Avry-Centres zugestimmt. Dazu gehören unter anderem ein Einkaufszentrum, ein Bahnhof sowie ein Schwimmbad. An dieses will die Gemeinde pro Jahr 65 000 Franken zahlen, im Gegenzug soll die Schule dieses brauchen dürfen, wie Ge­neralratspräsidentin Isabelle Pythin auf Anfrage sagte. Die Eröffnung ist für 2021 vorgesehen. Auch die Rechnung war Thema: Sie schloss bei einem Aufwand von 12,17 Millionen Franken mit einem Plus von 136 221 Franken. Der Generalrat genehmigte zudem mehrere Kredite, darunter für eine Photovoltaik-Anlage auf dem Schulhausdach.

La Liberté/nas

Mehr zum Thema