Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Genugtuung für erlittenes Unrecht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Schicksal von Opfern administrativer Massnahmen des Staates oder staatsnaher Organisationen ist der Murtner SP-Nationalrätin Ursula Schneider Schüttel ein Anliegen. Sie setzt sich deshalb für die Wiedergutmachungsinitiative ein, welche heute in Bern eingereicht wird. Sie fordert eine moralische und eine finanzielle Wiedergutmachung für betroffene Menschen: frühere Verdingkinder, Fremdplatzierte, Zwangssterilisierte. Die Juristin möchte erreichen, dass den Opfern, die noch heute unter den Folgen früherer Zwangsmassnahmen leiden, Gerechtigkeit wiederfährt–und zwar umgehend. fca

 Bericht Seite 4

Mehr zum Thema