Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Georges Bielmann wird zum dritten Mal in Folge Freiburger Meister

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Konstanz beim Freiburger Sportkegler-Verband (FSKV): Zum dritten aufeinanderfolgenden Mal errang Georges Bielmann den Titel des Freiburger Meisters und gewann zudem den kantonalen Einzelcup. Mit seinem Klub, dem KK Silberstern, wurde er auch Sieger der kantonalen Klubmeisterschaft in der Kat. B. Der traditionelle Weihnachtscup, verbunden mit der Rangverkündigung, wurde am 13. Dezember mit dem Familienabend des FSKV abgeschlossen. Bei diesem vom Vorstand des FSKV in Wünnewil organisierten Anlass konnten alle Teilnehmer einen schönen Preis aus dem reichhaltigen Gabentempel aussuchen.

Kantonale Jahresklassemente:

Klubmeisterschaft:Gruppe A: 1. KK Goldstar, 38 Punkte; 2. KK Garmiswil-Les Chevaliers, 23. Gruppe B: 1. KK Silberstern, 34; 2. KK Herrenmatt, 30.

Einzelmeisterschaft: Kat. A1: 1. Bielmann Georges, 141; 2. Imhof Philipp, 133; 3. Kolly Hans, 133. Kat. A2: 1. Portmann Marius, 135; 2. Monney Charly, 132; 3. Klaus Markus, 122. Kat. A3: 1. Heimo Laurent, 43; 2. Neuhaus Markus, 36; 3. Hayoz Franz, 35. Kat. B1: 1. Marrancone Enzo, 93; 2. Stampfli Bruno, 90; 3. Thévoz Bernard, 89. Kat. B2: 1. Haymoz Hanspeter, 95; 2. Mühlematter Felix, 85; 3. Heimo Robert, 84. Kat. B3: 1. Blaser Hans-Rudolf, 149; 2. Wenger Patricia, 140; 3. Hachen Hans, 135. Kat. AK: 1. Eisenmann Reinhold, 93 Punkte;

2. Aebischer Fernand, 93; 3. Abächerli Ruedi, 76.

Einzelcup:Gruppe A: 1. Bielmann Georges; 2. Marrancone Enzo; 3. Vitale Daniele, 3. Poffet Urs. Gruppe B: 1. Heimo Robert; 2. Aebischer Fernand; 3. Rappo Alois; 3. Ducrey Christophe.

Weihnachtscup:1. Tschirren Fritz, Lurtigen, 803 Holz; 2. Kolly Helmar, St. Silvester, 797; 3. Marrancone Enzo, Kerzers, 796; 4. Kolly Hans, St. Silvester, 796.

Mehr zum Thema