Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gerechtes Remis in Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mitte dieser Woche hatte Cup-Titelverteidiger Murten in Überstorf im Viertelfinal seine Ambitionen in diesem Wettbewerb mit einem 2:1-Sieg bestätigt, der Cup ist für Präsident Jürg Flühmann und seine Crew seit der Winterpause so oder so das erklärte Ziel für die Rückrunde. Nur drei Tage später standen sich nun diese zwei Mannschaften erneut gegenüber.

Die erste Stunde gehörte klar dem Gastgeber, der seine feldmässigen Vorteile in zwei Führungstore umwandeln konnte. Nach gut einer Viertelstunde schloss der wirblige Flügelspieler Tiago Marolho mit einem geschickten Heber über Goalie Gaël Aebischer hinweg einen schönen Angriff zum 1:0 ab, Captain Fabio Quagliariello hatte seinen Mitspieler mustergültig ins Szene gesetzt. Nur zehn Minuten später profitierte der aufgerückte Verteidiger Patric Roulin von einem zu schwach abgewehrten Ball der Gästeverteidiger, um mit einem gezielten Schuss in die weite Ecke sein Team scheinbar schon vorentscheidend mit 2:0 in Führung zu bringen. Mit lauten Zurufen versuchte dann Coach Stefan Brülhart seine Jungs aufzuwecken, nicht ohne Erfolg. In der 32. Minute kam Murtens junger Keeper Umberto Paparcone etwas zu spät aus dem Kasten, und dies nutzte Gilbert Brobbey um seine Farben mit einem Schuss aus wenigen Metern ins leere Tor wieder etwas heranzubringen.

Ebenfalls recht turbulent verliefen dann die zweiten 45 Minuten, mit vielen Torchancen hüben wie drüben. Kurz vor Ablauf der ersten Stunde vergab Goalgetter Julien Chammartin allein vor Gaël Aebischer das 3:1. Kaum war diese heisse Szene vorbei, klingelte es auf der anderen Seite. Yannick Perler brachte einen Corner scharf getreten vors Tor, von wo der Ball abgefälscht und über Freund und Feind hinweg ins Netz flog. In der Schlussphase stand Überstorf dem Sieg näher, Joël Jungo und André Portmann verpassten aber den Siegtreffer.

Murten – Überstorf 2:2 (2:1)

50 Zuschauer.Tore: 17. Marolho 1:0. Roulin 2:0. 32. Brobbey 1:2. 63. Perler 2:2.

FC Murten:Paparcone ; Moser, Roulin, Kaselvic, Widmer; Marolho (70. Sulkoski), Raemy, Cartoni, Ferrerinha (58. Santos Fonseca); Quagliariello, Chammartin (86. Fuhrer).

FC Überstorf:G. Aebischer ; Hagi, Schmutz (83. Da Silva), A. Portmann, Spicher; Perler, Schumacher, D. Riedo (45. M. Riedo), Jungo; Küpfer ( 50. Von Niederhäusern), Brobbey.

 

Mehr zum Thema