Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gericht gibt Drogenkrankem letzte Chance

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

TafersAm Strafgericht des Sensebezirks ist am Dienstag ein 29-jähriger Mann wegen Drogendelikten sowie einem Angriff auf seine Freundin verurteilt worden. Er hatte Heroin, Kokain, Speed, Marihuana und Haschisch gekauft und dieses allein oder mit seiner damaligen Freundin konsumiert. Die unbedingte Strafe in Form von gemeinnütziger Arbeit wird gemäss Urteil zu Gunsten einer Therapie aufgeschoben. Das Gericht gewährte ihm damit eine letzte Chance, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. im

Bericht Seite 4

Mehr zum Thema