Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Geschichte: Trachtenkilbi hat lange Tradition

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf Initiative von Lehrer Peter Aeby hin ist 1934 die erste Trachten-Singgruppe gegründet worden. Sie umfasste zehn Trachtentöchter und wurde von Musikanten der Musikgesellschaft begleitet. Durch diese Verbindungen wurden auch die Trachtenkapelle und der Volkstanz in der Gruppe heimisch. 1944 wurde die erste Trachtenkilbi durchgeführt. Es folgten regelmässige Auftritte in Düdingen und Umgebung und bereits Mitte der Fünfzigerjahre der erste Auftritt im Ausland. Seit 1967 ist die Tanzgruppe als Verein organisiert, Paul Zbinden wurde erster Präsident. Der Verein umfasst die Tanzgruppe, den Trachtenchor, die Alphorngruppe, die Trachtenkapelle, die Fahnenschwinger (seit 1968) und die Kindertanzgruppe. Vorgeführt werden Tänze aus der ganzen Schweiz, aber auch eigene Choreografien, zum Beispiel vom langjährigen Tanzleiter Albert Julmy. Die Kindertanzgruppe umfasst derzeit 20 Kinder. Der Verein zählt 14 erwachsene Tanzpaare und acht Fahnenschwinger. im

Mehr zum Thema