Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gesundheitszentrum prüft neue Standorte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit knapp zwei Jahren gibt es in Galmiz ein Körperpflegezentrum für Menschen mit Beeinträchtigungen, Adipositas oder zu Hause lebende Seniorinnen und Senioren. Hinter dem Non-Profit-Projekt steht Beat Fasnacht als CEO und die Stiftung deStarts. An den beiden kommenden Samstagen öffnet das Zentrum Tri-Care Santé seine Türen. Interessierte sind eingeladen, einen Blick auf die Räumlichkeiten und die Angebote zu werfen, darunter auch den neu gestalteten Rundbogenkeller im Restaurant Kantonsschild. Das Konzept umfasst drei Bereiche: Zur Erhaltung der Hygiene und der Selbstständigkeit bietet das Zentrum unter anderem Haarpflege, Massagen, Rasur oder Fusspflege an. Den Bereich Fitness und Wellness deckt das Zentrum mit Geräten ab, welche speziell für älter werdende Menschen konzipiert sind. Zudem gibt es Gruppentrainings. Das dritte Standbein des Zentrums ist die Ernährung: Als Slow-Food-Restaurant hat sich das an das Zentrum angegliederte Restaurant Kantonsschild verpflichtet, regionale, nachhaltige und vornehmlich Bio-Lebensmittel anzubieten. Dies schreibt Tri-Care Santé in einer Medienmitteilung.

Von Freiburg nach Galmiz

Die Anzahl Kunden und die Angebote wachsen laut Mitteilung stetig weiter. Mehr als 1600 Dienstleistungen wie Fusspflege oder Gruppentraining würden jährlich beansprucht. Durch die positive Entwicklung beschwingt, «ist 2020 die Eröffnung weiterer Zentren geplant, die dem Erfolgsrezept des Zentrums in Galmiz folgen sollen».

«Wir stehen noch ganz am Anfang», sagt Beat Fasnacht auf Anfrage dazu, «wir haben an verschiedenen Orten mit einzelnen Personen erste Gespräche geführt, um das Interesse abzuklären». Plaffeien, Kerzers wie auch Lyss oder Bern seien mögliche weitere Standorte. «Um Genaueres zu sagen, ist es aber noch zu früh», betont Fasnacht.

Die Kundschaft in Galmiz komme aus der Umgebung, aus Murten und Kerzers, aber auch von weiter her. «Wir haben mehr Freiburgerinnen und Freiburger als Personen aus der bernischen Nachbarschaft bei uns.» Den weitesten Weg würden jene aus Freiburg zurücklegen, «und das sind gar nicht wenige», sagt Fasnacht.

Tri-Care Santé, Hauptstrasse 77, Galmiz. Tage der offenen Tür: Sa., 12. Oktober und Sa., 19. Oktober, jeweils von 14 bis 18 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema