Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewa: Mehr als 100 Aussteller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BösingenDie Anmeldefrist für die Gewerbeausstellung Bösingen-Laupen, die BL 08, ist abgelaufen. «Die Erwartungen des Organisationskomites wurden übertroffen», heisst es in einer Medienmitteilung. Über 100 Aussteller haben sich angemeldet. Das OK verspricht sich von diesem grossen Interesse eine interessante und vielfältige Präsentation des Gewerbes und der Vereine aus den Gemeinden Bösingen und Laupen. Der Anlass steht unter dem Motto «Das Gewerbe verbindet».

Die Ausstellung findet auf dem Gelände rund um das Schulhaus von Bösingen statt. «Dem OK ist es gelungen, den meisten Wünschen der Aussteller betreffend Platzbedarf und Bedürfnissen nachzukommen», heisst es in der Mitteilung. So konnte ein abwechslungsreicher Rundgang zusammengestellt werden.

Im Rahmenprogramm stehen einige Attraktionen fest: unter anderem Autogrammstunden mit nationalen und internationalen Sportgrössen, Helikopterrundflüge. In einer Livesendung von Radio Freiburg wird eine Stubete übertragen, an der internationale Showgrössen teilnehmen. Der dreitägige Anlass soll zu einem tollen Volksfest werden, das allen Beteiligten noch lange in bester Erinnerung bleiben möge, wie das OK unterstreicht.

Viele Freiwillige

Wie die Veranstalter weiter mitteilen, kann man bei der Organisation des Grossanlasses auf viele freiwillige Helfer aus den verschiedenen Organisationen und Vereinen zurückgreifen. «Erfahrungsgemäss werden für eine Ausstellung in diesem Rahmen rund 2000 Arbeitsstunden geleistet», heisst es in der Medienmitteilung. «Ohne diese tatkräftige Mithilfe wäre es unmöglich, den Ausstellern diese optimale Präsentationsplattform anzubieten», hält das OK fest. Das Parkplatzkonzept wurde dieses Jahr mit der Kantonspolizei und der Gemeinde ausgearbeitet. im

Weitere Informationen: www.BL08.ch

Mehr zum Thema