Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewässerperlen stehen an der Sense in Laupen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit Dienstag befinden sich am Ufer der Sense in Laupen drei aus Weide geflochtene Kugeln. Mit diesen sogenannten Perlen will eine Aktionsgruppe auf den ökologischen Wert der Sense aufmerksam machen.

Im vergangenen Sommer hat die Umweltorganisation WWF die Sense zur Gewässerperle erklärt. Wie die Aktionsgruppe schreibt, erfüllten schweizweit nur 64 Flüsse die Kriterien für die Bezeichnung als besonders wertvoller Fluss. Die Sense ist zudem die längste «Gewässerperle». Die Kugeln standen zuvor bereits in Thörishaus (die FN berichteten). Später will die Gruppe die Kugeln in weiteren jener 17 Gemeinden aufstellen, die an die Sense grenzen.

sos

Mehr zum Thema