Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gewinneinbruch der Nationalbank belastet Freiburger Budget bis 2015

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bern Die neu unterzeichnete Vereinbarung zwischen Nationalbank und Eidgenössischem Finanzdepartement sieht vor, dass Bund und Kantone bis 2015 mit einer Gewinnausschüttung von 1 Milliarde Franken rechnen dürfen. Bisher waren 2,5 Milliarden Franken vereinbart. Der Kanton Freiburg ist diesem Schritt zuvorgekommen und hat für 2012 nur noch 40 Prozent des bisherigen Betrags von 58 Millionen Franken budgetiert. Gemäss Finanzdirektor Claude Lässer ist für die Rechnungsabschlüsse aber weiterhin alles möglich: von höheren Gewinnen bis gar nichts.uh

Bericht Seite 15

Die Nationalbank bleibt für die Kantone trotz neuer Vereinbarung eine Wundertüte.Bild Keystone/a

Mehr zum Thema