Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gilbert Dévaud bleibt Präsident

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgDer Quartierverein Jura-Torry-Miséricorde hat an seiner Generalversammlung von Kantonsingenieur André Magnin erfahren, wie sich die Poyabrücke auf das Verkehrsaufkommen im Quartier auswirken wird und welche Begleitmassnahmen geplant sind. «Noch sind nicht alle Fragen geklärt», sagt Vereinspräsident Gilbert Dévaud.

Turnier zum Schulschluss findet wieder statt

Die Versammlung, die bereits vor einigen Wochen abgehalten wurde, beschloss, das Pétanque- und Mini-Golf-Turnier zum Schulabschluss wieder zu lancieren. In den letzten Jahren hatte es nicht mehr stattgefunden, weil Mittel und Helfer fehlten. «Jetzt versuchen wir es noch einmal», sagt Dévaud. Vor Jahresfrist hatte er das Präsidium übernommen und angekündigt, dass er nur ein Jahr lang im Amt bleiben werde. Unterdessen hat Dévaud seine Meinung geändert: Er wird noch zwei weitere Jahre bleiben. «Wir haben keinen Nachfolger gefunden», sagt er, und freut sich darüber, dass eine Person neu zum Vorstand gestossen ist. njb

Mehr zum Thema