Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Givisiez: Drei Millionen Franken für ein neues Schulhaus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Bürgerinnen und Bürger von Givisiez haben am Mittwochabend einstimmig einen Kredit von 3,1 Millionen Franken für den Ausbau des Schulzentrums bewilligt. Bis 2012 wird ein neues Gebäude mit vier Klassenzimmern entstehen, um dem erwarteten Anstieg der Schülerzahlen auf knapp 300 Kinder bis zum Jahr 2015 Rechnung zu tragen.

Defizit budgetiert

Der Bau wird die Investitionsrechnung 2011 laut Budget mit zwei Millionen Franken belasten und hat damit den weitaus grössten Anteil an der Investitionssumme von 2 993 500 Franken, die für das kommende Jahr veranschlagt wurde. Für die laufende Rechnung 2011 ist ein Defizit von 536 095 Franken budgetiert. Beide Budgets hat die Gemeindeversammlung einstimmig angenommen.

Zudem haben die 80 anwesenden Bürgerinnen und Bürger einen Kredit von 490 000 Franken für Energiesparmassnahmen bei der öffentlichen Beleuchtung bewilligt. Damit wird Givisiez über sparsamere und langlebigere Beleuchtungssysteme verfügen. 157 430 Kilowattstunden könnten eingespart werden, was die Stromkosten für die Gemeinde um rund 20 000 Franken pro Jahr senken würde. Die Groupe E wird sich mit 140 000 Franken an dem Projekt beteiligen, weshalb die Investitionsrechung der Gemeinde nur mit 350 000 Franken belastet wird.

Kletterhalle kommt

Ebenso bewilligte die Gemeindeversammlung die Kredite von 180 000 Franken für das Erstellen der Infrastruktur bei der Überbauung «La Verna» sowie 35 000 Franken für eine Kletterhalle. fa

Mehr zum Thema