Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Glaubensvielfalt statt Zwietracht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor 30 Jahren gab es im französischsprachigen Teil des Kantons Freiburg noch keine Freikirche, und die Muslime hatten im Kanton auch noch keine Gebetsstätte. Heute finden sich alleine in der Stadt Freiburg vier afrikanische Kirchen. Mit diesen Beispielen zeigt Religionswissenschaftler Jean-François Mayer, wie vielfältig die Religionsgemeinschaften im Kanton Freiburg geworden sind. Mayer hat im Auftrag des Kantons einen Bericht verfasst und dabei die Religionsgemeinschaften auch quantitativ erfasst. Während die Landeskirchen zahlenmässig immer noch dominieren, verzeichnen andere Religionsgemeinschaften zwar Zulauf, aber sie haben oft wenig Mittel, sind in unscheinbaren Industriegebäuden untergebracht und deshalb wenig sichtbar. Spannungen macht der hundertseitige Bericht kaum aus. uh

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema