Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Glockengeläut: An Silvester und bei Beerdigungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Glockenläuten hat in Lurtigen eine lange Tradition: Das Dorfschulhaus wurde 1812 gebaut, und kurz darauf wurde auch der Glockenturm in Betrieb genommen. Die Stundenschläge übernimmt aber schon lange das alte mechanische Uhrwerk; das Einläuten der Schule und der Predigt wurde vor vielen Jahren eingestellt. Die Glöckner, die die Glocke von Hand erklingen lassen, kommen nur noch selten zum Zug: Zum Jahresende läuten sie das alte Jahr aus und das neue ein. Und bei Beerdigungen begleiten die Glockenklänge als Trauergeläut den Trauerzug zum Friedhof. Das Sturmleuten als Alarm war letztmals in den Siebzigerjahren bei einem Brand nötig. luk

Mehr zum Thema