Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gold für Schmitten-Flamatt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Buchs (SG) fand am Wochenende der Final der Schweizer Gruppenmeisterschaft Pistole 50 m statt. Dabei waren die 50 besten Gruppen des Landes (321 in der Qualifikation). Aus dem Kanton Freiburg waren sechs Gruppen mit von der Partie, wovon sich zwei für das grosse Finale qualifizieren konnten: Bulle, das eine Viertelfinal-Gruppe mit 371 Punkten gewinnen konnte, und Schmitten-Flamatt, das in einer Halbfinal-Gruppe Zweiter wurde (ebenfalls 371 Zählern). Die Gruppe von Monta­gny-Cousset, Schweizer Meister 2016 und Bronzemedaillengewinner 2017, scheiterte indes.

Im Final der fünf bestklassierten Gruppen der Viertelfinals und der zwei Sieger der Halbfinals gingen die Emotionen hoch. Nicht alle hatten die Nerven, so auch die Schützen von Bulle (Rang 17). Ganz im Gegenteil dazu war die Leistung von Freiburger Vize-Meister Schmitten-Flamatt mit Laurent Stritt, Ulrich Blatti, Hans-Peter Brülhart und Dominik Brülhart. Dank den 98 Punkten in der Finalpasse von Stritt setzten sich die Freiburger vor St. Filden und Zürich durch, die ebenfalls auf das Total von 375 Punkte kamen und holten somit Gold.

jan

Buchs SG. Schweizer Gruppenmeisterschaft Pistole 50. Final der besten 19 Gruppen: 1. Schmitten-Flamatt (Laurent Stritt 98, Ulrich Blatti 95, Hans-Peter Brülhart 92, Dominik Brülhart 90) 375/98. 2. St. Filden (SG) 375/96. 3. Zürich 375/95. 4. Teufen 374. 5. Genf 373. – Ferner: 17. Bulle (Marc Carillo 92, Jean-Jacques Mornod 91, Lucas Jaquet 87, Joseph Rigolet 83).

Mehr zum Thema