Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Gold» für vier Freiburger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Westschweizer Jodler tagten in Düdingen

Adrian Schmid dirigierte das Eröffnungslied «Es taget» von Alfons Gugler als Willkommensgruss an alle Geladenen. Der WSJV zählt 49 Gruppen mit total 1581 Mitgliedern. 143 offizielle Delegierte und ebenso viele Gäste durfte Verbandspräsident William Aeby begrüssen. Er kam in seinem Jahresbericht noch einmal auf die beiden wichtigsten Delegiertenversammlungen von Brig und Hergiswil zurück. 1999 war ein Jahr mit vielen freudigen Ereignissen; das Eidgenössische von Frauenfeld war für alle Beteiligten der Höhepunkt.

Auf ganz eindrückliche Art konnte Gemeinderat Christian Marbach Dorf und Gemeinde Düdingen, den diesjährigen Tagungsort, vorstellen. Bevor es weiterging, gedachte man der verstorbenen Verbandsmitglieder. Dazu sang der Jodlerchor «Senslergruess» «Mys Vaterhus». In seinem Grusswort erläuterte Zentralpräsident Peter Portmann die neuen Verbandsstrukturen. In Zusammenarbeit mit dem Zentralvorstand werden sich einige Fachkommissionen an die Arbeit machen. Über das Kurswesen orientierten Gilbert Kolly und Andrea Pürro, übers Alphornblasen Hansueli Schnegg und über das Fahnenschwingen und über den Jodlergesang rapportierte Josef In Albon. Die beiden OK-Präsidenten Charly Zurbriggen und André Liaudat vom 25. Eidgenössischen Jodlerfest in Freiburg orientierten und versuchten, diese Grossanlässe schmackhaft zu machen. Die Delegiertenversammlung von 2001 des WSJV wurde schliesslich nach Lausanne vergeben.

Ehrungen

Neben dem Walliser Hans Clausen wurde Alfons Zurkinden aus Düdingen zum Freimitglied ernannt. Der «Alphorn-Papa» – wie er genannt wird – hat grosse Verdienste im Einsatz um das Alphornwesen in der ganzen Westschweiz. Er amtierte auch als Präsident des Organisationskomitees für die WSJV-Delegiertenversammlung.

Veteranenbot am Samstag

Am sogenannten Veteranenbot vom Samstag vor der WSJV-Delegiertenversammlung nahmen rund 150 Veteranen aus der ganzen Westschweiz teil. Unter den neuen Goldabzeichen-Trägern waren die vier Freiburger Emil Boschung, Givisiez, Charly Buntschu, St. Ursen, Robert Fischer, Plaffeien, und Bernard Jendly, Düdingen. Der Jodlerklub Echo vom Bodemünzi Murten wird im Mai sein 50-Jahr-Jubiläum feiern. Zu diesen Ehrungen sprachen Vize-Präsident Walter Bucher und der eidgenössische Obmann Theo Bänziger. Gesanglich und musikalisch wurde die Feier vom Jodlerklub Rüttihubel Düdingen und den Gebrüdern Kolly umrahmt.

Mehr zum Thema