Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gold und Rekord für Freiburger U20-Staffel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Frauenstaffel des COA Fribourg-Romand gewann am vergangenen Wochenende an den Schweizer Staffel-Meisterschaften in Jona Gold über die 4×100 m in der Kategorie U20. Alizée Rusca (SA Bulle), Anika Krone, Marine Egger und Khaoula Rharroubi (alle CA Freiburg) liefen in der Zeit von 47,20 Sekunden zudem einen neuen Freiburger U20-Rekord. Zudem sicherte sich das Quartett in 3:51,25 Minuten Silber in der olympischen Staffel. Diese beinhaltet die Distanzen von 100 m, 200 m, 400 m und 800 m.

Gleiches gelang der U18-Männerstaffel des COA Fribourg-Romand in der olympischen Staffel mit François Ammann (SA Bulle), Grégory Stulz, Mathieu Jungo (beide CA Gibloux Farvagny) und Tristan Bourquin (CA Belfaux) in 3:27,72 Minuten. Über 4×100 m holten sich die vier Athleten in 43,78 Sekunden ausserdem Bronze. Die Zeit bedeutet einen neuen Freiburger U18-Rekord.

Silber für Düdinger Staffel

Das Trio Tizian Folly, Noé Bolinger und David Naki vom TSV Düdingen sicherte sich derweil in 8:24,18 Sekunden Silber über die 3×1000 m der U16-Kategorie.

Schliesslich ging Bronze an die olympische U20-Staffel des COA Fribourg-Romand mit Melvin Frossard, Charles Devantay, Romain Frossard (alle SA Bulle) und Bastien Giroud (Le Mouret).

fs

Mehr zum Thema