Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gold und Silber für Staatsweine

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Im Rahmen der Selektion des «Vins Vaudois» sind drei Staatsweine des Lavaux-Gebietes mit Medaillen sowie einer Erwähnung im «Guide Hachette» gewürdigt worden. Gemäss einer Mitteilung des Staatsrates vom Freitag, erhielt der «Domaine d’Ogoz 2009, St-Saphorin Grand Cru» mit 91,2 (von 100) Punkten eine Goldmedaille und einen Platz im Weinführer «Hachette». Ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurde der auf Hefe ausgebaute «Vase no 1, Domaine des Faverges 2008, St-Saphorin Grand Cru». Dieser Wein erhielt 89,2 Punkte. Eine Silbermedaille und 87,2 Punkte gingen an den «Domaine des Faverges 2009, St-Saphorin Grand Cru».

«Mit diesen Auszeichnungen wird die Arbeit der Winzer Yvan Regamey und Gérald Vallélian belohnt, die das Rebgut im Auftrag des Staates bewirtschaften», hält die Verwaltung der Staatsreben fest und erinnert daran, dass die Staatsweine in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet wurden. Im Jahr 2008 hat beispielsweise das «Domaine des Faverges 2007» beim «Grand Prix du Vin Suisse» in Zürich eine Goldmedaille erhalten und sich an der Gala du «Vin Suisse» unter den sechs besten Schweizer Chasselas platzieren können. az

Mehr zum Thema