Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Google und Datenschützer sind mit Urteil zufrieden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

LausanneGoogle muss auch künftig nicht 100 Prozent der Gesichter und Fahrzeugkennzeichen auf Street View anonymisieren. Laut dem gestrigen Entscheid des Bundesgerichts genügt es, wenn Google die Bilder, die der automatischen Verpixelung entgehen, auf Verlangen nachträglich von Hand verwischt. Das freut den Internet-Giganten. Zufrieden ist aber auch der Eidgenössische Datenschützer Hanspeter Thür, der vor dem Bundesgericht striktere Regeln für den Onlinedienst durchgebracht hat. So dürfen etwa Googles Kameras nicht mehr über Mauern und Zäune hinweglinsen. sda

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema