Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron mit einer grossen Hypothek

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für Gottéron ist der Traum vom Final in der Champions Hockey League bereits nach dem Halbfinal-Hinspiel in weite Ferne gerückt. Der Aussenseiter unterlag in Schweden dem Titelverteidiger Frölunda trotz ansprechendem Beginn mit 1:5.

Das Spiel in Göteborg wurde für die Freiburger zur erwartet schwierigen Aufgabe. Frölunda hatte in der Anfangsphase zwar mehr vom Spiel, die besseren Chancen erspielte sich in den ersten 20 Minuten aber das NLA-Schlusslicht. Caryl Neuenschwander schloss nach 14 Minuten einen schönen Angriff zum 1:1-Ausgleich ab. Von da an dominierten allerdings die Schweden eindeutig. Die Gastgeber zeigten sich unglaublich effizient und nutzten jegliche Fehler der Freiburger aus. Mats Olsen zeichnete sich als Doppeltorschütze aus.

ms

Bericht Seite 11

Mehr zum Thema