Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron-Spieler ziehen wieder ihre Kreise

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach wie vor ist unsicher, ob die National-League-Saison 2020/21 wegen der Corona-Pandemie am 19. September wie vorgesehen gestartet werden kann. Ungeachtet dessen nimmt die Saisonvorbereitung von Gottéron ihren geplanten Lauf. Seit Dienstag steht das Team wieder auf dem Eis. Geleitet werden die Trainings vorderhand aber nicht von Headcoach Christian Dubé, sondern von Power-Skating-Trainer Ilya Khanenko. Im Vordergrund steht die Schlittschuhtechnik, oder wie es Center Samuel Walser sagt: «Es ist ein langsames Zurückkommen für die Muskeln und Hüfte.»

Ohne die Torhüter Reto Berra und Connor Hughes sowie Dave Sutter (Militär) und die Ausländer standen gestern 18 Spieler in der Trainingshalle im St. Leonhard auf dem Eis, darunter Gaétan Jobin. Der bald 19-jährige Stürmer spielte zuletzt in einer kanadischen Juniorenliga. «Ich habe mich nun aber entschieden, auf die kommende Saison zu Gottéron zurückzukehren», gab er gestern gleich selber bekannt.

fs

Bericht Seite 13

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema