Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron trifft auf den SC Bern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute Abend zu Hause im St. Leonhard und morgen Samstag auswärts in Bern (jeweils um 19.45 Uhr) trifft Gottéron im Rahmen der European Trophy auf den SCB. Es sind dies das erste und zweite von insgesamt acht Duellen, in welchen sich die beiden Erzrivalen in dieser Saison gegenüberstehen werden.

Die Freiburger konnten letzten Samstag in der Overtime gegen Turku (Fin) ihren ersten Erfolg im fünften Spiel des internationalen Wettbewerbs feiern, nachdem sie in den vier Partien zuvor gegen Tappara Tampere (Fin) immerhin einen Punkt im Penaltyschiessen ergattern konnten. Die Bilanz der Berner sieht nach vier Spielen in der achtköpfigen «East Division» nicht besser aus. Gegen Djurgarden (Swe), Turku und Tampere (nach Verlängerung) setzte es Niederlagen ab, einzig gegen Brynäs (Swe) ging Bern nach gewonnenem Penaltyschiessen als Sieger vom Eis. Ein Weiterkommen (die beiden erstplatzierten Teams der insgesamt vier Gruppen qualifizieren sich für die Finalspiele in Wien sowie Bratislava) erscheint deshalb sowohl für Gottéron als auch für den SC Bern unwahrscheinlich.

Freiburg-Trainer Hans Kossmann muss weiter auf die verletzten Simon Gamache, Julien Sprunger und Sebastian Sutter verzichten. Wieder einsatzbereit ist Greg Mauldin. fs

 

 Oprandi und Clijsters out

 Romina Oprandi verpasste am US Open in New York eine Überraschung nur knapp. Die Bernerin verlor in der 2. Runde gegen die Weltranglisten-Elfte Marion Bartoli aus Frankreich 2:6, 6:1, 5:7. Rund eine Stunde vor Oprandis Ausscheiden ging in Flushing Meadows eine grosse Karriere zu Ende. Kim Clijsters bestritt bei der 6:7 (4:7), 6:7 (5:7)-Niederlage gegen Laura Robson das letzte Einzel ihrer Karriere. Die 29-jährige Belgierin und Mutter einer viereinhalbjährigen Tochter hatte vor dem US Open ihren endgültigen Rücktritt angekündigt. Ihre letzten Einsätze wird sie in New York in der Doppel- und Mixed-Konkurrenz absolvieren. Si

Mehr zum Thema