Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron trifft im Achtelfinal der Champions Hockey League auf München

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Gottéron bekommt es in den Achtelfinals der Champions Hockey League (CHL) mit RB München zu tun. Das Hinspiel findet am 16. oder 17. November in Deutschland statt, das Rückspiel eine Woche später in Freiburg.

In Zürich fand am Freitagmittag die Auslosung der Achtelfinals der Champions Hockey League statt. Die Sieger der acht Vorrundengruppen bekamen einen der acht Zweitplatzierten zugelost. Einzige Regel: Die Teams durften sich nicht bereits in der Gruppenphase gegenübergestanden haben. Für Gottéron hiess dies, dass es nicht auf die Schweden aus Leksand treffen konnte.

Zuerst auswärts

Als erstes Team aus dem Topf mit den Gruppensiegern zog der ehemalige Schweizer Nationalgoalie Martin Gerber Gottéron, das als einziges Team in der Gruppenphase mit sechs Siegen das Punktemaximum geholt hatte. Zugelost erhielten die Freiburger den DEL-Leader RB München. Die Deutschen klassierten sich in der Gruppe D mit vier Siegen und zwei Niederlagen im zweiten Rang hinter den Schweden aus Rögle und liessen unter anderem den Schweizer Meister EV Zug hinter sich. Die Hinspiele der Achtelfinals finden am 16. und 17. November statt, die Rückspiele eine Woche später. Zunächst haben die Gruppenzweiten das Heimrecht. Der genaue Spielplan wird nächste Woche bekannt.

CHL-Finalist 2019

Gottéron-Gegner RB München holte in der DEL von 2015 bis 2018 den Titel dreimal in Serie. In der Saison 2018/19 stiess München bis in den Final der Champions Hockey League vor. Gegen das schwedische Team von Frölunda ging es aber mit einer 1:3-Niederlage vom Eis.

Sollten sich die Freiburger in den Achtelfinals gegen München durchsetzen, würden sie in den Viertelfinals auf den Gewinner des Duells zwischen Lukko Rauma (FIN) und dem HC Bolzano (ITA) treffen.

In einer Fan-Umfrage während der Live-Übertragung der Auslosung trauten übrigens 11 Prozent der Teilnehmer Gottéron den Gewinn der Champions Hockey League zu. Nur Rögle (39 Prozent) und Frölunda (13 Prozent) erhielten noch mehr Stimmen.

ZSC Lions gegen Rögle

Die ZSC Lions, der zweite Schweizer Vertreter in den Achtelfinals der Champions Hockey League, bekommen es ebenfalls mit einem Team der Gruppe D zu tun: Gruppensieger Rögle.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema