Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron will es heute besser machen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eishockey In seinem zweiten Testspiel trifft Freiburg-Gottéron heute (17 Uhr) im St. Leonhard auf den tschechischen Verein Litvinov. Das Team von Serge Pelletier hat bereits einiges wiedergutzumachen. Denn das erste Testspiel vom Donnerstag ging bereits gründlich in die Hose. Beim B-Ligisten Siders lag Gottéron nach 40 Minuten bereits 6:1 im Hintertreffen und verlor die Partie nach einer schwachen Leistung am Ende 6:3. Die Tore für die Freiburger erzielten Marc Abplanalp, Mike Knoepfli und Benjamin Plüss.

Viele Abwesende

Zwar fehlten nebst Serge Aubin auch die kranken Sébastien Caron und Andrei Bykow sowie die leicht angeschlagenen Sandy Jeannin, Michael Ngoy und Witali Lachmatow. Trotzdem weiss auch Pelletier, dass sich die Mannschaft mit solchen Leistungen sicher nicht das nötige Selbstvertrauen holt, um diesmal einen guten Saisonstart hinzulegen. Pelletier verlangt deshalb einen höheren Rhythmus und mehr Konstanz.

Das Spiel gegen Litvinov ist im Übrigen das einzige Vorbereitungsspiel im St. Leonhard. Der Eintritt ist frei. Nach dem Spiel findet um 20.15 Uhr auch noch die offizielle Teampräsentation statt. fm

Meistgelesen

Mehr zum Thema