Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gottéron will neue Euphorie entfachen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Die Erwartungen an Gottéron sind in dieser Saison nicht ganz so hoch wie im Vorjahr. Die durchzogenen Leistungen im letzten Jahr und das Halbfinal-Aus gegen Kloten haben sie gedämpft. Kommt hinzu, dass sich Freiburgs Kader auf diese Saison hin kaum verändert hat. «Ich hoffe, dass diese Ernüchterung nicht in eine Art Resignation umschlägt und die Hoffnung auf etwas Gutes schmälert», sagt Captain Benjamin Plüss im Interview. «Wir sind keineswegs in einer schlechten Position. Die Mannschaft ist gut, alles ist möglich.» Zuversichtlich ist auch Trainer Hans Kossmann, der sagt, er spüre bei den Spielern eine ganz andere Einstellung als letztes Jahr.

 Mit dem Startspiel gegen die ZSC Lions wartet heute im St. Leonhard gleich ein schwieriger Test auf Gottéron, auch wenn die Zürcher in Freiburg seit fast fünf Jahren nicht mehr gewonnen haben.  fm

Berichte Seite 13 und Sonderbeilage

Mehr zum Thema