Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Gotthelfs Leben

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

– 1797 Unter dem Namen Albert Bitzius und als Pfarrerssohn wird Gotthelf am 4. Oktober im Pfarrhaus geboren.
– 1805 Umzug der Familie Bitzius nach Utzenstorf
– 1812 Beginn der Studienzeit in Bern
– 1820 Anstellung als Pfarrvikar in Herzogenbuchsee
– 1832 Wahl zum Pfarrer in Lützelflüh
– 1833 Heirat mit Henriette Zeender; 3 Kinder
– 1835 Wahl zum Schulkommissär und aktive Arbeit an der Armenerziehungsanstalt Trachselwald
– 1836 Beginn der schriftstellerischen Tätigkeit: «Der Bauernspiegel»
– 1841«Uli der Knecht»
– 1844 «Anne Bäbi Jowäger»
– 1844 «Geld und Geist»
– 1849 «Uli der Pächter»
– 1850 «Käserei in der Vehfreude»
– 1854 Gotthelf stirbt am 22. Oktober in Lützelflüh.

Mehr zum Thema