Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grangeneuve ist zum Besuch bereit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Grangeneuve ist zum Besuch bereit

Das Landwirtschaftliche Institut (LIG) lädt die Bevölkerung ein

Am Wochenende wird das LIG der Bevölkerung die Vielseitigkeit seines Wirkens im Dienste von Ernährung und Gesundheit zeigen. Über 100 Aktivitäten werden die Besuchenden vorfinden und alle Altersklassen werden dabei auf ihre Rechnung kommen.

Von WALTER BUCHS

Nach acht Jahren öffnet das Landwirtschaftliche Institut des Kantons Freiburg in Grangeneuve (LIG) dem interessierten Publikum wieder einmal die Türen seiner verschiedenen Ausbildungszentren, Dienstleistungsstellen und der eigenen Betriebe. Gleichzeitig werden sich erstmals auch die anderen administrativen Einheiten der Direktion der Institutionen und der Land- und Forstwirtschaft (ILFD) dem Publikum präsentieren. Neben dem LIG und der ILFD stellen sich auch die zehn Institutionen und Dienststellen mit Sitz in Grangeneuve und 35 weitere Institutionen vor, die mit Grangeneuve zusammenarbeiten.

Nach der offiziellen Eröffnung am Freitagmittag sind die interessierten Personen von 13.30 bis 17 Uhr eingeladen. Am Samstag und Sonntag sind die Besucher dann jeweils von 9 bis 17 Uhr willkommen. Am Samstagabend ab 20 Uhr findet zudem die
1. Nationale Milk-Night statt und am Sonntag von 9 bis 14 Uhr gibts Ge-
legenheit für einen ausgiebigen Brunch.

Die gezeigten Tätigkeiten sind auf sechs Zonen verteilt.

l Zone 1 im Hauswirtschaftlichen Bildungszentrum und Umgebung. Hier befindet sich unter anderem der Stand der Hauspflegerinnen oder hier kann die Obstanlage besucht werden. Kinder können sich schminken und für die Mutigen gibts eine Tyrolienne.
l Zone 2 in Demonstrationshalle, Kuh- und Schweinestall sowie in den Feldern. In diesem weitläufigen Bereich befindet sich der Stand von Bio Freiburg und der Fenaco/Landi sowie die Tierausstellung und der Kulturengarten. Es hat zudem einen Parcours mit kleinen Traktoren für Kinder und ein wundersames Fischen.
lZone 3 umfasst Maschinenhalle, Werkstätten, Turnhalle, Gemüsebaugelände, Gebäude «Les Mésanges» und die Vorplätze. Hier geht es um die Milchviehzucht und es hat eine Traktorenausstellung sowie verschiedene Stände. Jugendliche können sich an der Kletterwand versuchen und Klein und Gross wird der Minizoo nicht entgehen.
l Zur Zone 4 gehören das Hauptgebäude, die Gewächshäuser für den Gemüsebau und der Parkplatz. In diesem Bereich wird der Markt mit Produkten aus dem Freiburgerland abgehalten. Im Wagen der «Confrérie du Gruyère» wird Käse hergestellt.
l Zone 5 im Land- und Forstwirtschaftlichen Bildungszentrum, Lehrbienenhaus und im Feld um die grossen Eichen. Hier erfolgt die Präsentation der Imkerei mit Demonstrationen, werden Aktivitäten mit Pferden angeboten und befindet sich der Waldlehrpfad.
lZone 6 umfasst schliesslich das
Bildungszentrum für Milchwirtschaft und Lebensmitteltechnologie, die milchwirtschaftlichen Stationen, den Käsereibetrieb und deren Umgebung. Neben der Degustation von Milchprodukten können Junge am Wettbewerb «Kuhmelken» teilnehmen und für jedermann/frau bietet sich das Molkebad im Kessi an (Badehose mitbringen).
Park und Verpflegung

Da in den kommenden Tagen einige tausend Personen in Grangeneuve erwartet werden, gibt es für die verschiedenen Personengruppen besondere Parkierungsregelungen. Die Strassen im Innern von Grangeneuve werden nämlich geschlossen, um eine Fussgängerzone zu kreieren.

Die Verpflegung wurde auf drei Arten geregelt: grosse Verpflegung im Restaurant und in der Kantine auf der Terrasse. Hier wird am Sonntag auch der Brunch durchgeführt. In einem der Treibhäuser ist eine Buvette eingerichtet. Weitere Verpflegungsorte neben Degustationsmöglichkeiten sind die Gesundheitsbuvette, Erdbeer-, Milch-, Salat-, Forst- und Bierbar.

Im Rahmen der Tage der offenen Tür am LIG wird am Samstagabend ab 20 Uhr die 1. nationale Milch-Nacht durchgeführt, die als grosse Party konzipiert ist. Zu den Aktivitäten und Attraktionen gehören dabei Milchbeuteltanz, Wettmelken oder Armdrücken. FN

Mehr zum Thema