Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grenette wird zum Restaurant «Punkt»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Grenette wird zum Restaurant «Punkt»

Asiatische Küche ab März 2007

Ab dem 1. Januar 2007 übernimmt ein neuer Pächter die Grenette. Der 32-jährige Ibrahim Ben bringt sein Punkt-Konzept von Bern nach Freiburg. Asiatische Küche ist angesagt.

Autor: Von JEAN-LUC BRÜLHART

Mit «panasiatisch, urbanes Ambiente und innovativer Lifestyle» umschreibt der gebürtige Wünnewiler Ibrahim Ben sein Punkt-Konzept. Seit 2004 betreibt er in Bern in der Nähe des Glockenturms ein Punkt-Restaurant, nun will er expandieren. Im Februar eröffnet er in St. Gallen ein Restaurant, im März in der Grenette in Freiburg. Ben sieht rund 80 Plätze vor im Restaurant und er wird rund 400 000 Franken in den Umbau investieren. «Vorgesehen ist unter anderem eine Show-Küche», sagte Ben gegenüber den FN. Wegen der Arbeiten wird das Restaurant in den Monaten Januar und Februar geschlossen sein. Im März dann wird das «Punkt» eröffnen und mit seiner asiatischen Karte (mehrheitlich chinesisch, thailändisch, indisch und japanisch) die Gäste verwöhnen. Ein Publikum, das gemäss dem Pächter gemischt sein soll. «Punkt» ist rauchfrei, was aber nicht heissen solle, dass Raucher nicht willkommen sind. «Wir werden draussen eine kleine Raucherecke einrichten.»Ganz anders sieht es aus mit dem grossen Saal. Er bleibt in seiner heutigen Form und bereits am 1. Januar wird das erste Lotto stattfinden. «Wir werden zudem versuchen, neue Kunden für Bankette oder Seminare zu gewinnen», sagt Ben. Für Bankette sei natürlich gutbürgerliche Küche vorgesehen.«Punkt» will innovativ sein, Ibrahim Ben mit seinen rund zwölf Mitarbeitern geht andere Wege. So wird zum Beispiel jeder 100. Gast eingeladen, 50 Rappen werden für einen sozialen Zweck verrechnet und für 7,50 Franken ist unter der Namen «endlos fliessend» (Süss-)Wasser à discrétion zu haben.www.restaurant-punkt.ch

Mehr zum Thema