Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Greng liegt wiederweit vor allen anderen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Kanton Freiburg nimmt jährlich mehr Steuern ein, und zwar bei den natürlichen Personen wie auch bei den Unternehmen. Dies geht aus der soeben veröffentlichten Steuerstatistik 2018 hervor. Die rund 1,1 Milliarden Franken Steuereinnahmen setzten sich aus 909 Millionen bei den natürlichen Personen und 187 Millionen bei den juristischen Personen zusammen.

Durchschnittlich am meisten Kantonssteuern müssen für das Jahr 2018 die Grenger bezahlen: 16 321 Franken. Crésuz aus dem Greyerzbezirk hatte 2017 den Spitzenplatz besetzt, fiel nun aber wieder deutlich zurück. An die gesamten kantonalen Unternehmenssteuern tragen die Firmen aus der Stadt Freiburg zu rund einem Drittel bei.

uh

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema