Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grenzen des Rechtspluralismus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vorschau

Grenzen des Rechtspluralismus

freiburgDas Institut für das Studium der Religionen und den interreligiösen Dialog (IRD) führt heute Donnerstagabend zusammen mit dem Institut für Religionsrecht und dem Lehrstuhl für Sozialanthropologie der Universität einen Vortrag zum Thema «Komplementarität von staatlichem und religiösem Recht als Zukunftsperspektive?» durch. Wie es in der Mitteilung des IRD heisst, wird dabei unter anderem die gesellschaftlich relevante Frage erörtert, ob sich eingewanderte Minderheiten auf den Rechtspluralismus berufen können, um hier Teile des Scharia-Rechts einzuführen. Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. wb

Do., 29.4., 19.15 h, Saal 3117, Miséricorde, Universität Freiburg.

Mehr zum Thema