Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grenzwächter fassen zwei Diebe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Nacht auf den 27. Oktober haben zwei Franzosen mehrere Einbruchdiebstähle in Cugy begangen. Wie die Kantonspolizei mitteilt, ist es einer Grenzwachtpatrouille in Vallorbe VD noch am selben Tag um 4.20 Uhr gelungen, die beiden Franzosen festzunehmen. Sie wurden der Freiburger Polizei ausgeliefert.

Die 24- und 35-jährigen Diebe fielen den Grenzwächtern auf, weil sie sich in der Nähe der Grenze mit einem Auto aufhielten. Bei der Kontrolle entdeckten die Grenzwächter im Auto mehrere Velos, Geldbeutel, Handys, 3,7 Gramm Hasch­isch sowie Werkzeuge, die für Einbrüche verwendet wurden. Die Beute stammte von sechs Einbrüchen in Cugy. Das gestohlene Gut konnte den Besitzern zurückgegeben werden.

Beim Verhör gaben die beiden Franzosen zu, die Einbrüche begangen zu haben. Sie werden auch verdächtigt, andere Taten in der Westschweiz verübt zu haben. Sie sind in Untersuchungshaft.

az

Mehr zum Thema