Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grossandrang an Zürcher Street Parade trotz Regenguss

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trotz vorübergehendem Regen haben sich am Samstagnachmittag Zehntausende zum Start der 30. Street Parade in Zürich versammelt. Der bunte und laute Umzug um das Seebecken hat begonnen.

Um 14 Uhr setzten sich die ersten der 30 Lovemobiles zusammen mit Zehntausenden von Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Utoquai am Zürichsee in Bewegung.

Die Wetterbedingungen waren zunächst schlechter als erwartet und von den Organisatoren erhofft. Pünktlich zum Start der Technoparade zeigte sich jedoch die Sonne wieder.

Das Wetter hat jeweils einen grossen Einfluss auf die Anzahl Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Im vergangenen Jahr lockte die weltweit grösste Technoparty bei sonnigem Wetter gemäss Schätzungen der Organisatoren rund 900’000 Menschen an.

Auf der rund zwei Kilometer langen Umzugsroute entlang dem Zürcher Seebecken wird bis Mitternacht gefeiert und getanzt. Danach verlagert sich das Geschehen an die in zahlreichen Clubs stattfindenden Partys.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema