Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grosse Dankbarkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

reaktionen

Grosse Dankbarkeit

Thérèse Meyer-Kaelin: « Ich empfinde ein Gefühl grosser Dankbarkeit. Ich wurde von der Bevölkerung während den vergangenen Jahren getragen und jetzt wurde ich wieder grossartig unterstützt. Mit Freude werde ich meine Arbeit in Bern fortsetzen, dies für eine ausgewogene Politik und meinen Kanton. Insdgesamt bin ich mit dem Ergebnis unserer Partei sehr zufrieden.»

Ein schwieriger Wahlkampf

Hugo Fasel, CSP: Wir haben einen ganz schwierigen Wahlgang hinter uns. In allen den Jahren, seit ich Politik betreibe, war es der schwierigste Wahlkampf. Die Partei konnte sich wieder sammeln. Wenn ich heute diesen Sitz wieder gewonnen habe, dann ist es ein Sieg der Partei. Sie hat in schwieriger Zeit konsequent und hart gearbeitet. Wir sind stolz, dass wir den Sitz halten konnten und dass eine Verschiebung zur SVP nicht stattgefunden hat.»

Anerkennung für Arbeit

Jean-François Rime, SVP: «Ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Nachdem ich letztes Mal auf dem 6. Platz war, bin ich jetzt dritter. Ich darf das sicher als Anerkennung für meine Arbeit werten und ich danke damit der Wählerschaft sehr herzlich.Auch als Partei haben wir nochmals leicht zugelegt. Wir wollten einen zweiten Sitz, das haben wir nicht geschafft. Insofern ist das eine leichte Enttäuschung. Ich persönlich bin glücklich, dass ich meine Arbeit im Nationalrat fortsetzen kann, wo ich mich weiterhin für verschiedene Dossiers einsetzen will.» wb

Mehr zum Thema