Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Grosser Rat setzt sich für Zuckerrübenbauern ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Kantonsparlament hat gestern eine Standesinitiative zugunsten der Zuckerrübenproduzenten genehmigt. Darin werden die Bundesbehörden aufgefordert, temporär ein seit 2018 verbotenes Insektizid wieder zuzulassen, um das durch Blattläuse übertragene Vergilbungsvirus zu bekämpfen. Auch verlangt der Vorstoss eine Verstärkung der Forschung und Entwicklung für ein alternatives Schutzmittel. Wie aus der Debatte hervorging, sind die Einbussen durch das Virus dieses Jahr speziell in der Westschweiz gross. Die Standesinitiative wurde mit 59 gegen 35 Stimmen gutgeheissen. Es gab aber auch viel Kritik, das Pestizid wieder zulassen zu wollen. Als Alternative wurde die teurere Bio-Zuckerrübe erwähnt.

uh

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema